Herren 40 II - Bezirksliga A (4er)


Finale in der Bezirksliga A: Herren 40-II verpasst nach großem Kampf knapp den Gruppensieg

 

Am Sonntag, 26.08.2018, kam es zum großen Showdown in der Gruppe 061: der Tabellenführer vom VfR Wiesbaden empfing das 2. Team der Herren 40 vom ITC. Wie ernst der Gastgeber seinen Gegner nahm, erkannte man schon an der Aufstellung: die Nummer 1 vom Herren-30-Auftsiegsteam mit LK7 wurde erstmalig in der Saison eingesetzt, und auch sonst konnte Wiesbaden personell aus dem vollen schöpfen. Der ITC hatte trotz bekannter Ausfälle ein schlagkräftiges Team aufgeboten und wollte den Gruppensieg keinesfalls kampflos herschenken. So wurden die ersten beiden Einzel auch entsprechend verbissen aber zu jeder Zeit fair ausgetragen. Martin Zahn gab nach verlorenem 1. Satz kein Spiel mehr ab und brachte den ITC in Führung. Dirk Bandlow zog nach knapp 3 Stunden im Tie-Break des 3. Satzes knapp den kürzeren. Gegen die Topspieler des VfR gaben Christoph Syring und Andreas Resch vor den Augen des eigens angereisten Edelfans Christian Mainka alles und hatten zwischenzeitlich auch Chancen auf eine Wende. Letztlich setzten sich die nominell stärkeren Spieler aus Wiesbaden dann aber jeweils in 2 Sätzen durch, so dass nach den Einzeln ein Zwischenstand von 1:3 aus ITC-Sicht zu Buche stand.

Beim Gegner knallten schon die Sektkorken zu lauter Partymusik, da er aufgrund der besseren Matchpunkte nicht mehr einzuholen war. Die Doppel wurden von Wiesbaden kampflos abgegeben, so dass der Endstand 3:3 lautete und Idsteins Herren 40-II damit ungeschlagen die Saison auf einem tollen 2. Tabellenplatz beendet.

Beinahe hätte der ITC der geplanten Aufstiegsfeier noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, es fehlte wahrlich nicht viel, das Topteam der Gruppe ins Wanken zu bringen.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Andreas Resch, Christoph Syring, Dirk Bandlow und Martin Zahn.


Herren 40-II kämpfen sich gegen FT Wiesbaden ins Finale um den Gruppensieg

Zum letzten Heimspiel der Saison in der Bezirksliga mussten die Herren 40-II am Sonntag, 19.08.2018, kräftig rotieren. Neben der bekannten, verletzungsbedingten Ausfälle eigener Stammkräfte musste man auch noch bei den Parallelspielen der 1. Mannschaft und der Herren 30 personell aushelfen. Zum Glück kam der abgeschlagene Gruppenletzte in den Himmelsbornweg und hat auch brav die Punkte dort gelassen. Nach Siegen von Andreas Resch, Christian Mainka und Dirk Bandlow bei einer knappen Niederlage von Christof Cölsch stand es schon nach den Einzeln 3:1, was zur Verteidigung des 2. Tabellenplatzes ausreichte. Im Doppel konnten dann noch Andreas Resch / Dirk Bandlow punkten; das letzte Match verloren Uwe Diener / Christian Mainka hauchdünn im Match-Tiebreak; Endstand: 4:2.
Bei idealem Wetter genossen die Teams dann noch ein leckeres Essen auf unserer schönen Clubterrasse. Dabei wurde schon die Planung für den großen Coup zum Saisonabschluss am 26.08.2018 beim Tabellenführer VfR Wiesbaden begonnen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Andreas Resch, Dirk Bandlow, Uwe Diener, Christian Mainka und Christof Cölsch


Herren 40-II können in Florstadt ihre Siegesserie ausbauen

 

Beim 1. Saisonspiel nach den Sommerferien konnte das 2. Team der Herren 40 am Sonntag, 12.08.2018, mit einem knappen Sieg bei der MSG TC Florstadt / TC Niddatal den Kontakt zur Tabellenspitze aufrecht erhalten. Die weiterhin vom Verletzungspech verfolgte Mannschaft musste mit drei Stammspielern der Herren 50 auflaufen, die am Vorabend noch in Fulda auf dem Platz standen. Mit der entsprechenden Routine konnten jedoch Andreas Resch, Martin Zahn und Dirk Bandlow mit deutlichen 2-Satz-Siegen bereits nach den Einzeln die Weichen  auf Sieg stellen; Jan Vermehren verlor an Position 1 sein Einzel nach toller Aufholjagd denkbar knapp. Im Doppel fuhr dann - nach Abwehr eines Matchballs - das Duo Martin Zahn / Dirk Bandlow den entscheidenden 4. Punkt ein, das andere Doppel ging glatt an den Gastgeber.

Da auch der Hauptkonkurrent vom VfR Wiesbaden souverän seine Pflicht erfüllte, entscheidet sich der Gruppensieg wahrscheinlich beim direkten Vergleich am 26.08.2018 in Wiesbaden.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Dirk Bandlow, Andreas Resch, Jan Vermehren und Martin Zahn


Herren 40-II schnuppert nach Sieg bei Eintracht Wiesbaden Aufstiegsluft

 

Zum letzten Wettkampf vor der Sommerpause musste die 2. Mannschaft der Herren 40 zum schweren Auswärtsspiel nach Wiesbaden reisen. Glücklicherweise standen einige Leistungsträger wieder zur Verfügung, so dass nach den Einzeln von Dirk Bandlow, Andreas Resch, Martin Zahn, und Jochen Hemberger das Team schon klar mit 3:1 in Front lag. Im 1. Doppel gab Günther Lerchl nach langer Verletzungspause an der Seite von Jochen Hemberger ein glänzendes Saisondebut; das Duo sicherte den 4. Punkt mit einem deutlichen 2-Satz-Sieg. Martin Zahn und Dirk Bandlow brauchten etwas länger, konnten ihre Gegner dann aber auch knacken, so dass am Ende ein überraschend deutlicher 5:1-Sieg mit nach Idstein genommen wurde.

Aktuell sind die Herren 40-II jetzt Tabellenführer in ihrer Bezirksligagruppe, können aber durch das ausstehende Nachholspiel des VfR Wiesbaden noch überholt werden.


3. Spiel der Medenrunde: Herren 40-II bleibt ungeschlagen in der Bezirksliga

 

Parallel zum Topwettkampf unserer 1. Damenmannschaft trug die 2. Mannschaft der Herren 40 ihr Heimspiel gegen Bad Nauheim aus. Die Einzel von Andreas Resch, Andre Haßkerl, und Andreas Kopecz verliefen recht unglücklich und endeten mit Niederlagen. Martin Zahn hielt das Team mit seinem glatten Sieg aber noch im Rennen. Möglicherweise aufgestachelt durch die tolle Stimmung auf der Anlage konnten noch mal die letzten Kräfte mobilisiert und beide Doppel durch Martin Zahn / Dirk Bandlow und Andreas Resch / Andre Haßkerl siegreich gestaltet werden. Damit ergab sich ein verdienter Endstand von 3:3.

Beim abschließenden Essen konnten die Spieler noch die letzten Bälle unserer Mädels auf dem Center Court begutachten und - zumindest in der Theorie - einige Ideen aufgreifen, um das eigene Spiel noch zu verbessern.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Andre Haßkerl, Martin Zahn, Andreas Kopecz, Andreas Resch und Dirk Bandlow


2. Sieg im 2. Spiel: Herren 40-II gelingt der Saisonstart in der Bezirksliga

 

Beim 1. Heimspiel der Saison konnte das 2. Team der Herren 40 am Sonntag, 27.05.2018, den 2. Sieg einfahren.

In einer echten Hitzeschlacht - der Wettkampf wurde zu Gunsten des Gruppenligateams der Herren 40 auf den Nachmittag verlegt - kämpften sich Christoph Syring, Andre Haßkerl, Martin Zahn und Andreas Kopecz durch die Einzel und holten einen 3:1-Vorsprung heraus. In den Doppeln mussten Martin Zahn / Dirk Bandlow und Jochen Hemberger / Andreas Kopecz nur noch den Deckel drauf machen, was mit zwei glatten 2-Satz-Siegen gelang. Mit nunmehr 4:0 Punkten und 11:1 Matchsiegen rangiert das Team auf Platz 2 in der Gruppe und freut sich schon auf das nächste Heimspiel am 10. Juni ab 9:00 Uhr gegen Bad Nauheim.

Zum Abschluss genoss die Mannschaft in einer harmonischen, ausgelassenen Atmosphäre ein hervorragendes Abendessen von Kommers auf der Clubhausterrasse zusammen mit den sehr netten und fairen Gegnern.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Martin Zahn, Dirk Bandlow, Jochen Hemberger, Andreas Kopecz, Andre Haßkerl und Christoph Syring


Herren 40-II nehmen beim 1. Auftritt die Punkte aus Taunusstein-Wehen souverän mit

 

Die neu gemeldete 2. Mannschaft der Herren 40 feierte am Sonntag, 06.05.2018, einen gelungenen Saisoneinstand. In der Aufstellung Andreas Kopecz, Jochen Hemberger, Andreas Resch und Dirk Bandlow (MF) wurden alle Einzel souverän gewonnen und somit der Sieg bereits vor den Doppeln klar gemacht. Dort musste sich das neu formierte Teamspiel erst noch entwickeln; nach verlorenem 1. Satz konnten Kopecz/Hemberger und Resch/Bandlow die Partie aber noch drehen und jeweils im Match-Tiebreak gewinnen. Am Ende fuhr das Team also mit einem klaren 6:0 im Gepäck nach Idstein zurück.

v.l.n.r.: Andreas Kopecz, Jochen Hemberger, Dirk Bandlow (MF) und Andreas Resch